headphones-4537928_1280
Das Hörbuch
49_Filler 1_Ein Anfang ist ein Ende ist ein Anfang_© Martin Hopfengart. Das Bild zeigt den Satz "Ein Anfang ist ein Ende ist ein Anfang ist ein Ende..." als endlos angeordnete Schrift.

Erste Woche

Filler 2: Porträt des Protagonisten mit derAufschrift: Ich schreibe, also bin ich

Zweite Woche

Filler 3: Porträt des Protagonisten, in derDarstellung ausgedünnt. Daneben das Motto: "One small step for mankind - one giant leap for a man."

Dritte Woche

Bild des Protagonisten mit derAufschrift: "was wäre, wenn... oder auch nicht"

Vierte Woche

Bild des Protagonisten mit der Aufschrift: "Falls ihr mich sucht... ich bin im Zweifel"

Fünfte Woche

Abbildung des Protagonisten hinter einer Schrift ohne Groß- und Kleinschreibung, ohne Interpunktion und ohne Satzzeichen: "syntaxistenormwichtigohnegrossundkleinschreibungsatzzeichenabsätzeodersonstigestrukturellegliederungwirdeintextnahezuunlesbaresistwieindermusikeineanhäufungvonnoteninseriellerformalsrhytmusoderinparallelerformalsharmonieoderalssinguläreselementwiebeieinermelodiemachtkaumsinnwennkeinepausenenthaltensindimweltallistesähnlicheineanhäufunvonmaterieinformeinessternsoderplanetenistalsindividuellesingularitätnurwahrnehmbarwennsichdazwischenentsprechendscheinbarüberhauptnichtsmehrbefindet"

Sechste Woche

Abbildung des verblassenden Antlitzes des Protagonisten, umrahmt von einem Labyrinth. Dazu der Text: Das Nichts ist auch nicht nichts."

Siebte Woche

Epilog

Credits zum Hörbuch „49 – so eine Art Roman“:

Sprecher: Johannes Steck
Musik: „Amygdala“ aus dem Album „Nunc Stans“ von Martin Hopfengart
Buch, Regie und Produktion: Martin Hopfengart

© Martin Hopfengart 2021